Mitglied im
Fachverband
Deutscher
Heilpraktiker
(FDH)

Augendiagnose

Sie ist ein weitverbreitetes Hilfsmittel, wobei man davon ausgeht, daß die Iris Reflexzonen besitzt, die den Zustand der inneren Organe wiederspiegeln. Auch ererbte bzw., angeborene Schwächen oder Fehlanlagen sowie chronische Erkrankungen sind feststellbar. Unregelmäßigkeiten und Auffälligkeiten des Gewebebildes wie z.B. enge Krausen oder große Lakunen sind oft Zeichen dafür, daß mit dem zugehörigen Organbereich etwas nicht stimmt. Auch die Farbe der Iris und Pigmentflecke spielen in der Diagnose eine große Rolle. Man sollte trotz allem nicht vergessen, die Augendiagnose ist ein Diagnosehilfsmittel, eine sogenannte Hinweisdiagnostik.